Newsletter abonnieren & 10% Sofort-Rabatt sichern

Newsletter abonnieren & 10% Sofort-Rabatt sichern

Bootcut Jeans - ausgestellt

(4 Artikel)

Bootcut-Jeans für Damen liegen im Trend, schließlich machen Schlaghosen eine schöne Figur. Ob tiefblaues Denim, Wascheffekte, leichter Schlag oder trompetenförmige Hosenbeine: Wähle das Modell aus, das am besten zu dir passt.

Damen-Bootcut-Jeans richtig pflegen

Eine schonende Reinigung verhindert, dass eine gefärbte Bootcut-Jeans mit der Zeit verblasst und ausbeult. Wasche Coloured Denim am besten immer mit Kleidung in ähnlicher Farbe und fülle die Wäschetrommel nicht allzu stark, um Farbstreifen und zerknitterten Baumwollstoff zu vermeiden. Jeans für Damen, ob Bootcut oder ein anderer Schnitt, trocknen am besten auf der Wäscheleine. Beachte auch das Etikett des Herstellers für weitere Pflegehinweise.

  • Drehe die Bootcut-Jeans vor dem Waschen und Bügeln auf links.
  • Wähle einen Schonwaschgang und eine niedrige Schleuderzahl.
  • Empfehlenswert sind Color- oder Feinwaschmittel sowie eine Temperatur von maximal 40 Grad Celsius.

Erfahre mehr über die Bootcut-Jeans für Damen von s.Oliver.

Sortierung: Bestseller
  • Bestseller
  • Beste Ergebnisse
  • Neuheiten
  • Preis aufsteigend
  • Preis absteigend

-30%

Verfügbar in:
32.34, 32.36

-30%

Verfügbar in:
34.34

-30%

Verfügbar in:
32.36

-25%

Verfügbar in:
32.30

Bootcut-Jeans: Trendige Schlaghosen in vielen Varianten

Denim-Hosen mit dem schicken weiten Beinabschluss erleben erneut ein Comeback. Ob klassische Blue Jeans, Retro-Design oder Used-Waschung: Bei s.Oliver wird der Klassiker neu interpretiert und in all seinen Facetten präsentiert. Entsprechend groß ist die Auswahl hinsichtlich Farbe, Wascheffekt und Schnitt, wenn du eine Bootcut-Jeans für Damen kaufen möchtest. Die im Hüftbereich eng anliegenden und sich nach unten hin weitenden Hosen stehen einfach jeder Frau gut.

Schnittführungen einer Bootcut-Jeans für Damen

Der Begriff Bootcut setzt sich aus den englischen Wörtern für Stiefel und Schnitt zusammen. Damit verweist er auf seine Entstehung und seine amerikanische Herkunft. Die weit geschnittenen Hosenbeine dienten ursprünglich einem praktischen Zweck: Sie sollten sich bequem über Cowboy-, Militär- und Handwerkerstiefel ziehen lassen. Zum Symbol eines ganzen Lifestyles avancierte die Bootcut-Jeans in den 1970er-Jahren – seitdem ist sie untrennbar mit Flower-Power und funky Disco-Mode verbunden. Zeitgemäße Neuinterpretationen machen die Damen-Bootcut-Jeans auch heute zu einem gefragten Kleidungsstück.

Eine Bootcut-Jeans für Damen ist günstig bei femininen Kurven. Der Schlag schafft einen optischen Ausgleich zu breiten Hüften und zaubert eine schöne Silhouette. Je nach Modell variiert auch der Schnitt der Hosenbeine – es gibt Ausführungen mit leichtem und welche mit weitem Schlag oder extraweitem Hosensaum. Gemeinsam ist den Damen-Jeans im Bootcut-Stil, dass sie an Hüfte und Oberschenkeln eng anliegen, während der untere Bereich der Hosenbeine ausgestellt ist. Die meisten freizeit- wie bürotauglichen Modelle verlaufen von den Knien abwärts leicht trichterförmig. Dadurch ist der typische Schlag der Bootcut-Jeans sichtbar, aber eher dezent gehalten. Für extravaganten Retroschick stehen Modelle, die erst auf Höhe der Wade an Breite gewinnen und besonders weit geschnitten sind. Sie haben einen trompeten- oder glockenförmigen Schnitt.

Sehr elegant wirken mit Kellerfalten durchsetzte blaue oder schwarze Bootcut-Jeans für Damen. 5-Pocket-Schnitte besitzen genauso wie klassische Jeans auf Rück- und Vorderseite jeweils zwei große Eingriffstaschen sowie eine zusätzliche fünfte. Diese ist in eine der Fronttaschen eingearbeitet und dient als praktisches Fach für kleine Gegenstände wie Münzen. Noch lässiger wirken Bootcut-Jeans mit gefransten Säumen.

Auch der Bund spielt bei einer Bootcut-Jeans für Damen hinsichtlich Optik und Tragekomfort eine Rolle. Sehr figurenbetont sind die hohen Bünde einer High-Waist Bootcut-Jeans. Steckst du eine elegante Bluse oder einen Rollkragenpullover in den Bund ein, verlängert der hohe Abschluss deine Beine optisch. Legerer wirken Hüftjeans, die zusammen mit einem bauchfreien Top ein sexy Sommeroutfit ergeben. Im Vergleich zu gewöhnlichen Bundhöhen reichen diese Bootcut-Jeans nicht bis zur Taille, sondern sitzen direkt auf den Hüftknochen auf. Doch ganz gleich, für welche Variante du dich entscheidest: Achte darauf, wenn du eine Bootcut-Jeans für Damen kaufst, dass der Bund weder zu eng noch zu locker anliegt. Ideal sitzt die Hose, wenn noch zwei Fingerbreit Platz ist. Den höchsten Komfort gewährleisten Jeans mit elastischen Bünden oder Bootcut-Stretch-Jeans für Damen.

Tolle Farben und Stoffe für Bootcuts

Eine Bootcut-Jeans für Damen in Hellblau oder Indigo ist die klassische Ausführung. Daneben findest du im Sortiment von s.Oliver weitere Farben mit nuancenreicher Waschung. Eine weiße Damen-Jeans im Bootcut-Schnitt gibt es ebenso wie solche in Schwarz. Jede Bootcut-Jeans ist aufwendig gefärbt und nachbehandelt. Stoff und Waschung entscheiden über den Farbton. Bei stark gewaschenen Hosen aus kräftigem Köpergewebe scheint der weiße Basisbaumwollstoff stärker hindurch. Für einen authentischen Vintage-Stil sorgen im Oberschenkelbereich angeraute oder stark ausgefärbte Stellen. Großen Kultfaktor besitzen Bootcut-Jeans für Damen im Used Look. Für tolle mehrfarbige Effekte sorgt zudem X-Dyes-Mischgewebe.

Eine hohe Denim-Qualität stellt sicher, dass sich Bootcut-Jeans bequem an die Beine anschmiegen und die Figurenlinie nachzeichnen. Es gibt sowohl Hosen mit griffigem Baumwollgewebe als auch solche mit samtiger Haptik und Feincord-Optik. Auch die grobe Struktur von Damen-Cordhosen in Bootcut-Form hat ihren Reiz. Feiner gewebt ist Twillstoff. Neben Hosen aus reiner Baumwolle gibt es auch Bootcut-Jeans für Damen, die dank einer Beimischung von Elasthan dehnbar sind und daher jederzeit bequem sitzen, oft auch unter dem Namen Bootcut-Stretch-Jeans für Damen zu finden.

Für leichte Akzente oder ausgefallene Designs sorgen Applikationen: Stoff-Patches betonen den Used Look einer Bootcut-Jeans, aufgenähte Spitze, Pailletten oder Blumenstickereien fügen eine feminine Note hinzu. Kultig wirken Statement-Aufkleber und große Nieten.

Damen-Bootcut-Jeans im Büro und in der Freizeit

Eine Bootcut-Jeans für Damen in Schwarz, Weiß oder Blau taugt für Party-Outfits und als lässige Freizeithose, kann aber auch im Büro überzeugen. Für relaxte Freizeitstunden empfiehlt sich eine weite Bluse oder Tunika als Oberteil. Blusenstoffe mit Blumen- und Ethnomuster kreieren Boho-Schick und ergeben einen Hippie-Look. Möchtest du einen Folklore-Look zusammenstellen, ziehe eine Weste über die Bluse. Dezenter wirken unifarbene Shirts und Tops, die eng anliegen. Sie kommen am besten zur Geltung, wenn du sie zusammen mit einer Hüftjeans oder einer Bootcut-Jeans mit hohem Bund trägst. Die sportliche Note eines solchen figurnahen Outfits betonen Sneakers und Hoodies.

Eleganter wirken Schlagjeans für Damen in Kombination mit einer Seidenbluse oder einem Feinstrickpullover. Dieser Mix kann je nach Arbeitsumfeld durchaus bürotauglich sein. Vor allem schwarze und graue Jeans für Damen und im Bootcut-Schnitt eignen sich im Büroalltag. Für eine Cocktailparty oder einen Clubbesuch hingegen sind stark ausgestellte Jeans mit funkelndem Ziersteinbesatz die beste Wahl. Dazu passen eine bunte Bluse, Pumps und eine Lederjacke.

Bootcut-Jeans für Damen günstig online bei s.Oliver kaufen

Egal, ob blaue, schwarze oder graue Damen-Jeans im Bootcut: Damit die Hose richtig gut zur Geltung kommt, muss sie perfekt sitzen. Wenn du deine Bootcut-Jeans für Damen online kaufen möchtest, unterstützt dich unser Größenberater dabei, die richtige Größe zu finden, ohne dass du die Hose vorher anprobierst. Möchtest du dich vor dem Kauf von der perfekten Passform überzeugen, kannst du die Bootcut-Jeans natürlich auch in einem unserer Stores anprobieren. Du bist dir noch nicht sicher, ob Bootcut das Richtige für dich ist? Dann stöbere in unserem Passform-Guide nach der perfekten Jeans-Form für dich.

Einen Moment bitte, gleich geht's weiter

Fehler

SCHLIESSEN