20%* Extra auf alle Jeans, Jacken und Mäntel im Sale

Outdoor-Tage: 20%* Extra

CODE:

Outdoor-Tage: 20%* Extra

Frühlingszeit ist Draußenzeit: Du erhältst ab jetzt 20%* Extra mit der s.Oliver Card auf alle bereits reduzierten Jeans, Jacken und Mäntel – auch bei Neuanmeldung!

Lass dich von unserer Auswahl inspirieren.

Du hast noch keine s.Oliver Card?
Dann registriere dich am Ende des Bestellvorgangs.

Frühlingszeit ist Draußenzeit: Du erhältst ab jetzt 20%* Extra mit der s.Oliver Card auf alle bereits reduzierten Jeans, Jacken und Mäntel – auch bei Neuanmeldung!

Lass dich von unserer Auswahl inspirieren.

Du hast noch keine s.Oliver Card?
Dann registriere dich am Ende des Bestellvorgangs.

Trenchcoats

(24 Artikel)

Der Trenchcoat verdient die Bezeichnung Evergreen zu Recht, denn er hat sich als zeitlos-klassischer Mantel sowohl in der Damen- als auch in der Herrengarderobe etabliert. Der wandelbare Klassiker zeigt sich erhaben gegenüber kurzlebigen Trends und kann modisch ganz weit vorn mitmischen!

Größe filtern

Sortierung: Bestseller
  • Bestseller
  • Beste Ergebnisse
  • Neuheiten
  • Preis aufsteigend
  • Preis absteigend

Limited Edition

In vielen Größen verfügbar

-20% Extra

In vielen Größen verfügbar

-20% Extra

In vielen Größen verfügbar

-20% Extra

In vielen Größen verfügbar

-20% Extra

In vielen Größen verfügbar

-20% Extra

In vielen Größen verfügbar

-20% Extra

In vielen Größen verfügbar

-20% Extra

Verfügbar in:
XS, S, M, L, XL, XXL

-20% Extra

In vielen Größen verfügbar

-20% Extra

In vielen Größen verfügbar

-20% Extra

In vielen Größen verfügbar

-20% Extra

Verfügbar in:
36, 42

Zeitloser Klassiker mit Style-Potenzial: Der Trenchcoat

Es gibt nur wenige Kleidungsstücke, die sich als zeitlose Klassiker einen Namen gemacht haben und tatsächlich seit Jahrzehnten fester Bestandteil einer stilvollen Garderobe sind. Neben Hosen wie der Marlene und der Jeans oder Kleidern wie dem Kleinen Schwarzen gehört dazu auf jeden Fall auch der Trenchcoat. Ursprünglich handelte es sich beim Trenchcoat um einen robusten, funktionalen Mantel, der zunächst nur vom Militär getragen wurde – der englische Begriff „trench“ steht für Schützengraben. Den Erfolg des Mantelklassikers begründete ein gewisser Thomas Burberry, der kurz vor der letzten Jahrhundertwende einen Stoff namens Gabardine entwickelte. Das Merkmal dieses aus festem Baumwoll-Twill bestehenden, atmungsaktiven Gewebes: Seine robuste, schmutz- und wasserabweisende Struktur. Gabardine wurde fortan vor allem für Uniformen verwendet – unter anderem auch für die Mäntel der Soldaten. Ab 1914 gehörte der Trenchcoat zur Grundausstattung der britischen Armee.

Nach und nach hielt der Trenchcoat dann auch Einzug in die elegante Herrenmode und wurde zum textilen Keypiece des stilvollen, gepflegten und immer auch etwas geheimnisvollen Mannes. Befeuert durch Film-Klassiker wie „Casablanca“ trat das ebenso praktische wie schicke Kleidungsstück seinen modischen Siegeszug an – und das nicht nur in der Herrengarderobe. In „Breakfast at Tiffany’s“ spielt der Trenchcoat eine ebenso wichtige textile Rolle wie in Detektivfilmen oder Klassikern des Film-Noir-Genres. Der Sprung des Mantels von der Leinwand auf den Laufsteg war schließlich nur eine Frage der Zeit – ebenso wie sein Durchbruch in der Damenmode.

Heute sind Trenchcoats auch für Damen eine stilsichere Wahl. Vor allem dann, wenn ein Look gewünscht wird, der die Balance zwischen Understatement und Eleganz hält, ist der Trench eine hervorragende Option. Ob als seriöser Begleiter für den Business-Alltag, wandelbarer Alleskönner zu Casual-Looks oder spannender Bruch zu eleganten Outfits: Entdecke Damen-Trenchcoats für jede Gelegenheit jetzt bei s. Oliver.

Warum ein Trenchcoat in keinem Kleiderschrank fehlen sollte

Nach wie vor prägt den Trenchcoat in seiner ursprünglichen Form ein Hauch von Strenge und Maskulinität – Eigenschaften, die frau sich gezielt für spannende Stilbrüche zunutze machen kann. Etwa, indem der Trenchcoat zu femininen Kleidern oder einer eleganten Kombination aus schmaler Hose und Bluse getragen wird. Weiblich, modern und individuell wirkt ein Trenchcoat beispielsweise mit einem Jumpsuit und Pumps oder kombiniert mit Minikleid und Overkneestiefeln. Mit einem zeitlosen, hochwertig verarbeiteten Trenchcoat lassen sich unendlich viele Looks kreieren – und das unabhängig von der Saison oder einem speziellen Trend.

Kombinierfreudigkeit in Mantelform: Trenchcoats von s.Oliver

Trenchcoats sind nicht nur funktional, sondern auch äußerst wandelbar. Mit ihrer verlängerten Schnittform bieten sie im Vergleich zu kürzer geschnittenen Jacken zudem beim Radfahren mehr Schutz vor Witterung und Kälte. Ihre typischen Merkmale machen sie zu idealen Begleitern für jede Gelegenheit: Sie passen zum Casual Look, zum Büro-Outfit, aber auch für so manchen gehobenen Anlass. Egal, ob ein Trenchcoat für Damen kurz, also nur etwa bis zur Hüfte, oder lang bis zum Oberschenkel oder der Wade geschnitten ist: Beim gekonnten Trenchcoat-Styling geht es vor allem darum, spannende Brüche zu erzeugen. Mit dem Klassiker, einem Damen-Trenchcoat in Beige, einem Trenchcoat für Damen in Schwarz oder auch einem Modell in Farbe oder mit Muster lassen sich zahllose Looks kreieren, die zu den verschiedensten Gelegenheit passen.

  • Besonders zeitlos und vielseitig sind Trenchcoats, die in einer gedeckten Farbe wie dem klassischen Beige, einem Sand- oder Erdton daherkommen. Sie passen sowohl zu seriösen Business-Outfits wie einem Etuikleid oder einer zeitlosen Kombi aus Bleistiftrock und Bluse, Top oder Pullover, als auch zu modischen Looks mit Trendpotenzial: etwa einem Jumpsuit oder einer legeren Jeans-T-Shirt-Kombination.
  • Maritim wirken Trenchcoats in dunklem Blau oder mit Streifen – zusätzlich unterstrichen wird der Military-Look des typischen Trenchcoats von Details in Gold-Metallic-Farben sowie Schulterriegeln und Koller. Und wie wäre es mit einem geringelten Shirt oder Kleid zum Trenchcoat für Damen in Blau?
  • Ein Trenchcoat mit spezieller Beschichtung oder aus imprägniertem Gewebe schützt zuverlässig vor Regen – aus gutem Grund ist der Mantel auch Inbegriff des typisch britischen Looks (und muss damit wettererprobt sein).
  • Glencheck oder Tartan: Karomuster bringen das Ur-Britische im Trenchcoat hervorragend zum Ausdruck. Je nach Anlass lässt sich ein karierter Trench mal zu Faltenrock, Bluse und Pullunder im Preppy-Look, mal als gekonnter Bruch zum knallfarbenen Partydress tragen. Im Alltag macht der Klassiker mit Jeans und einem Shirt eine Top-Figur – ob in Kombination mit Sneakers, Ballerinas oder Halbschuhen aus Leder. Ein Paar Loafer rundet hingegen das Brit-Chic-Outfit perfekt ab.
  • Ein schlichter Trenchcoat gibt sogar einem Abend- oder Cocktailkleid auf stilvolle Weise Rückendeckung und kontrastiert ein feminines Outfit mit einer Prise mysteriöser Androgynität. Damit ist der Trench – auch gerne mit charmantem Muster oder in einem schmeichelhaften Pastellton – eine elegante Wahl für alle, die nach einer Jacke für einen festlichen Anlass suchen.

Egal, ob leichter Übergangs-Trench oder wasserabweisender Regenmantel: In einem Trenchcoat ist frau jederzeit gut angezogen. Nach der kalten Winterzeit machen helle Nuancen und zarte Prints Lust auf den Frühling. Im Sommer sorgt ein leichter Trenchcoat am Abend für Komfort und schützt vor einem plötzlichen Sommergewitter. Und im Herbst harmoniert der Klassiker hervorragend zum Sommerkleid mit Strumpfhosen, Boots oder Schnürschuhen – ein modisches Upgrade passend zu den kühler werdenden Temperaturen. Unser Tipp für Trenchcoats, die ungefüttert sind: Mit Long-Cardigan oder Grobstick-Pullover drunter und dickem Schal lassen sie sich hervorragend auch im Winter tragen!

Einen Moment bitte, gleich geht's weiter